Simulationsexperte präsentiert Baustein zu Industrie 4.0 und Servicerobotik auf der Automatica 2016

München, 21. Juni 2016 - machineering, Experte für Simulation und Automation, ist auch dieses Jahr mit der Simulationssoftware industrialPhysics auf der Automatica in München vertreten. Vom 21. bis 24. Juni findet die internationale Fachmesse für Automation und Elektronik in der Messe München statt.

Simulation als fester Baustein von Industrie 4.0 verbindet die virtuelle mit der realen Welt. Mit der Simulationssoftware industrialPhysics schafft machineering die Voraussetzung, Industrieanlagen noch effizienter zu engineeren, zu produzieren und zu finalisieren. Die Anbindung der VR Brille Oculus Rift an industrialPhysics ermöglicht den Anwendern zudem einen neuen, noch detaillierten Einblick in ihr Anlage, was die fortlaufende Optimierung der Abläufe nochmals vereinfacht.

In der Robotik unterstützt die 3D-Simulationssoftware industrialPhysics von machineering die Anwender sowohl in der Planungs- als auch in der Detaillierungsphase. Insgesamt stehen im Robotermodul mehr als 800 Roboterkinematiken namhafter Hersteller zur Verfügung, mithilfe derer Roboter offline programmiert und anschließend simuliert werden können.

Durch die direkte Einbindung der originalen Robotersteuerung in den Simulationsablauf wird das Originalprogramm bereits am digitalen Modell mit allen Features finalisiert, so dass Kosten gespart, die Softwarequalität sichergestellt und die Inbetriebnahmezeiten vor Ort deutlich reduziert werden kann.

Als einer der ersten Softwareanbieter hat machineering die VR-Brillen Oculus Rift und HTC vive sowie das Augmented Reality System HoloLens in die Software industrialPhysics integriert. So können die Anwender die Anlagen in einer neuen Dimension erleben. Die Messebesucher haben am Stand von machineering die Möglichkeit, selbst die Brillen zu testen und alles über die Anwendungsmöglichkeiten zu erfahren.

Machineering wird dieses Jahr gleich mit zwei Ständen auf der Messe vertreten sein. Auf dem Automatica-Stand mit Schwerpunkt Automation präsentiert der Simulationsexperte die Anbindung von zahlreichen Steuerungen. Auf der IT2Industry-Messe geht es vornehmlich um die tiefe Integration vom CAD im industrialPhysics. Die dort gezeigte Prozessintegration von Inventor steht beispielhaft auch für SolidWorks, SolidEdge, IronCAD, PRO/E. Sie finden den Simulationsexperten in Halle B4, Stand 316 (IT2Industry) und auf dem Stand des machineering- Partners 3D-Simulationssoftware in Halle A5, Stand 137C (Made in Germany).

Am Donnerstag, 23.Juni 2016 um 10 Uhr wird Dr. Georg Wünsch, Gründer der machineering GmbH & Co.KG, im Rahmen der Open Conference IT2Industry@AUTOMATICA 2016 zum Thema "Industrie 4.0 mit Simulation absichern" einen 20-minütigen Vortrag halten. Im Anschluss wird Dr. Wünsch dort auch für Fragen zur Verfügung stehen.

Ready to start smart engineering?

Fordern Sie jetzt Informationen zu unserer Simulationssoftware industrialPhysics an.

Infomaterial anfordern

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Infomaterial anfordern

Um Ihnen gezielte Informationen zukommen zu lassen wie z.B. Branchenbeispiele, wäre es für machineering hilfreich, wenn Sie folgende Fragen beantworten.

* benötigte Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und für eventuelle Rückfragen. Nähere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie in unserem Impressum.

Alle Unterlagen erhalten Sie kostenlos.