Nach VR-Brille Oculus Rift nun auch HTC Vive und Microsoft HoloLens angebunden

München, 21. Juni 2016 - Ab sofort hat machineering, Experte für Simulation und Automation, neben der VR-Brille Oculus Rift auch die HTC Vive und die Microsoft HoloLens an die Simulationssoftware industrialPhysics angebunden. Die industrialPhysics-Anwender tauchen damit in eine neue Dimension ihrer Anlage ein. Jeder kann für sich entscheiden, welches System am besten passt. Alle drei VR-Systeme sind vollständig an die Simulationssoftware angebunden.

Die Oculus Rift galt bisher als Vorreiter unter den VR-Brillen und sorgte damit für ein ganz neues Erlebnis für die User. Ursprünglich als Tool für die Gaming-Industrie gedacht, hat machineering als einer der ersten die Brille im Industrieumfeld in die firmeneigene Software industrialPhysics integriert. Auch wenn die VR-Brille ursprünglich für Endkunden entwickelt wurde, profitieren nun auch Firmenkunden von den Vorteilen. Die Brille lässt sich schnell und intuitiv bedienen und ist mit rund 500 Euro für jeden erschwinglich. Die Oculus Rift ist nicht mehr so wuchtig wie die ersten VR-Brillen und auch für Brillenträger durch variable Sichtabstände bestens geeignet. Durch den kompakten, integrierten Bildschirm kann sie dank ihres geringen Gewichts auch über einen längeren Zeitraum getragen werden. Neben dem visuellen Effekt gehört auch das auditive Erlebnis dazu: Die beiden integrierten Headsets sorgen für einen 360 Grad Sound. Um das ganzheitliche System abzurunden, sorgen OLED-Displays für ein breites Sichtfeld von 110° - und das in Full-HD. Ein integrierter Sensor sorgt dafür, dass die Oculus Rift sowohl im Sitzen als auch in Bewegung verzögerungsfrei eingesetzt werden kann.

Die HTC Vive ist ein Virtual Reality System mit einem Head-Mounted-Display - einem System, das mit dem Display auf dem Kopf getragen wird. Durch die Brille ist man komplett von der Außenwelt abgeschnitten und bewegt sich frei im virtuellen Raum, beispielsweise in einer Produktionshalle im laufenden Betrieb. Vorteil: Der Anwender kann so tief in die Anlage eintauchen und auch kleinste und versteckte Bereiche untersuchen. Diese extrem fokussierte Betrachtung erleichtert die Problemidentifizierung. Die HTC Vive bietet aktuell eine Auflösung von 1200 x 1080 Pixeln pro Auge, wobei die Bildwiederholungsfrequenz bei 90 Hz liegt. Hervorzuheben ist das umfangreiche und genaue Tracking-System mit 2 Panels. Dadurch funktionieren die Bewegungssteuerung und die Immersion wesentlich besser. Eine Anwendung der HTC vive im Industrieumfeld könnte die Untersuchung von Handhabungsprozessen sein.

Die Microsoft HoloLens ist ein Augmented Reality System (computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung), durch das der Benutzer mit der Unterstützung durch ein Natural User Interface interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung darstellen kann. Die HoloLens funktioniert ohne Smartphone oder Computer. Der Nutzer blickt durch transparente Bildschirme, durch die die Projektionen dann direkt zu sehen sind. Die hochauflösenden Bilder stellen jedoch keine Hologramme dar, sondern werden durch projizierte Lichtpunkte erzeugt. Die Microsoft HoloLens wird über Gesten, Sprache, Kopf- und Augenbewegung gesteuert. Vorteil: Der Betrachter nimmt trotz VR-Brille seine Umwelt wahr. Somit sind auch Interaktionen mit weiteren Betrachtern möglich. Die HoloLens bietet Anwendungspotenzial in der Fertigung, da sich u.a. virtuell eingeblendete HMIs der Anlagen steuern lassen.

machineering ist vom 21. bis 24. Juni als Aussteller auf der Automatica vertreten. Sie finden den Simulationsexperten in Halle B4, Stand 316 (IT2Industry) und auf dem Stand des machineering- Partners 3D-Simulationssoftware in Halle A5, Stand 137C (Made in Germany). Die Messebesucher haben am Stand von machineering die Möglichkeit, selbst die VR-Brillen zu testen und alles über die Anwendungsmöglichkeiten zu erfahren.

Ready to start smart engineering?

Fordern Sie jetzt Informationen zu unserer Simulationssoftware industrialPhysics an.

Infomaterial anfordern

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Infomaterial anfordern

Um Ihnen gezielte Informationen zukommen zu lassen wie z.B. Branchenbeispiele, wäre es für machineering hilfreich, wenn Sie folgende Fragen beantworten.

* benötigte Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und für eventuelle Rückfragen. Nähere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie in unserem Impressum.