FTS (Fahrerlose Transportsysteme) kommen immer mehr zum Einsatz, da diese flexibler und effizienter in der eigenen Intralogistik eingesetzt werden können als personengesteuerte Systeme. Die jeweiligen Fahrzeuge können problemlos an die jeweiligen Aufgaben angepasst werden. So werden in kleineren Lagern oftmals Standardstücke mit nur geringem Gewicht über kurze Wege hinweg transportiert, während die großen Systeme autonom mit mehreren Tonnen belastet werden können. Gerade in der Logistik, der...

industrialPhysics und machineering sind nicht nur in Deutschland bekannt, sondern auch im Ausland. Viele internationale Unternehmen setzen die Simulationssoftware im Daily Business ein. Gerade im Norden Italiens mit den vielen starken Industriestandorten finden sich viele Kunden des Münchner Simulationsexperten. Daher hat sich machineering auch entschieden, vor Ort mit Vertriebspartnern zusammenzuarbeiten, die die Kunden in der Landessprache beraten und unterstützen können. Einer der Kunden ist...

, von Beate Freyer, machineering

Warum ohne die Virtuelle Inbetriebnahme heute nichts geht

Inbetriebnahmen mechatronischer Anlagen bedeuten Stress sowie erhebliche Kosten und Zeitaufwände. Werden zugesagte Spezifikationen nicht erreicht, drohen Streit mit verärgerten Kunden, Vertragsstrafen sowie nachträgliche, teure Anpassungen der Anlage. Erfahren Sie die 4 Punkte, warum es sich lohnt, auf die virtuelle Inbetriebnahme zu setzen.

Im Engineering-Prozess fungiert eine Simulationssoftware wie industrialPhysics als Testbett für den Entwurf der zu entwickelnden Künstlichen Intelligenz (KI). Denn aus den mithilfe des Digitalen Zwillings entsteht so ein virtuelles Trainingscenter, das die Algorithmen für Ihre Aufgabe vorbereiten soll: u.z. die Überwachung der Produktivität von Maschinen und Anlagen. Prinzipiell wird die Simulation derzeit von Ingenieuren als Werkzeug genutzt, um zu Erkenntnissen zu gelangen, die nach Richtlinie...

Automatisierungslösungen von heute müssen eine Vielzahl an Herausforderungen meistern. Das setze eine leistungsfähige Software voraus, die effizient, flexibel und sicher funktioniert. Der Einsatz einer Software soll dabei so kosteneffizient wie möglich sein. Doch wie viele Lizenzen werden im Unternehmen wirklich benötigt? Wie lange sind bezahlte Lizenzen ungenutzt? Welche Mitarbeiter brauchen eine Lizenz für eine bestimmte Software? Wir von machineering sind uns dieses Problems bewusst und haben...

Unsere Erfahrung zeigt, dass viele Unternehmen heutzutage die Simulation nicht breit genug anwenden und sich so Potenziale entgehen lassen. Um dies zu umgehen ist es entscheidend, dass innerhalb der Organisation und der Unternehmensprozesse die Grundlagen zum effizienten Arbeiten gestellt werden. Und das ist nur mit einer tiefen, strukturierten Implementierung möglich.

Für Unternehmen gibt es unterschiedliche Ausrichtungen, die Simulation zu integrieren. Eine davon, und diese hat sich bewährt,...

Den passenden Antrieb für eine Maschine zu finden, stellt viele Maschinenhersteller immer noch vor eine große Herausforderung. Ist der Antrieb zu klein ausgelegt, wird sich das spätestens bei einer möglichen Maschinenerweiterung rächen. Ist der Antrieb zu groß dimensioniert, entstehen Kosten, die vermeidbar gewesen wären. Bisher verließen sich die Hersteller auf das Wissen der Experten der Antriebsanbieter.

, von Florian Wegmann, machineering

Fließende Synchronisation sichert erfolgreiches Engineering

Entwicklungszeiten werden stetig reduziert bei immer komplexer werdenden Produkten und gleichzeitiger Minimierung der Kosten. Das stellt alle Beteiligten am Entwicklungsprozess vor einer großen Herausforderung. Besonders bei Neuentwicklungen ist es erforderlich, dass alle Entwicklungsbereiche Hand in Hand gehen. Ein synchrones Engineering in Kombination mit industrialPhysics als Entwicklungs- und Validierungsplattform könnte die Entwicklung signifikant vorantreiben.

Wir haben einiges geschafft und darauf sind wir richtig stolz. Machineering wächst kontinuierlich. Inzwischen haben wir weltweit neun Vertriebspartner. Vor kurzem haben wir mit machineering Iberia eine Vertriebsgesellschaft in Barcelona gegründet, die nicht nur die Iberische Halbinsel vertrieblich bedient, sondern auch Mexiko und ganz Südamerika abdeckt. Außerdem haben wir seit diesem Jahr zwei neue Vertriebspartnerschaften im Norden Italiens sowie eine weitere in Texas, USA. Auch in Asien sind...

, von Claudia Zeitler, Text & PR

Interview mit Dr. Wünsch zur virtuellen Inbetriebnahme

Die virtuelle Inbetriebnahme birgt viele Potenziale wie beispielsweises die virtuelle Absicherung komplexer mechatronischer Anlagen innerhalb der Produkt- oder Anlagenentwicklung. Welche Anwendungsbereiche speziell davon profitieren und welcher Zusatznutzen für das gesamte Unternehmen oder dem Kunden möglich ist, berichtet Dr. Georg Wünsch - Experte für die Virtuelle Inbetriebnahme - in einem Interview.

, von Beate Freyer, machineering

Digital Twin als Messe-Highlight

Auf immer mehr Messen zeigen Unternehmen zusätzlich zu ihren realen Anlagen oder sogar stattdessen die virtuelle Variante. Simulationen von Maschinen, Anlagen und den damit verbundenen Abläufen sehen Besucher der einschlägigen Messen immer öfter. Welche Vorteile versprechen sich Unternehmen davon, wenn sie bei ihrem Messeauftritt auf unsere Simulationssoftware setzen? Lesen Sie hierzu, was Unternehmen uns berichten.

Simulationssoftware gibt es mittlerweile wir Sand am Meer. Jeder Anbieter lockt mit Vorteilen, Einsatzszenarien und Secials, die dem möglichen Anwender die Suche nach der richtigen Simulation erschweren. In diesem Blog wollen wir einen Leitfaden zur Verfügung stellen, wie man anhand von Auswahlkriterien schnell und sicher eine geeigneten Software für die Maschinensimulation findet.

, von Tobias Kern, machineering

Die neue Sicht im Engineering mit Augmented Reality (AR)

Augmented Reality (AR) hat dem Sprung aus dem Spielebereich in den Maschinen- und Anlagenbau geschafft. Vor allem in der Entwicklung zeichnen sich immer mehr interessante Einsatzfelder ab, die den Ingenieuren hilfreich zur Seite stehen. Egal ob Konstruktion, Planung oder im Innovationsumfeld - mit AR gehen alle einen Schritt weiter.

, von Beate Freyer, machineering

Erfolgreich ist, wer auf Forschung setzt!

Die Innovationsfähigkeit der deutschen Unternehmen hat sich in den letzten Jahren stetig erhöht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Laut einer Studie gelten die deutschen Maschinenbauer als einer der innovativsten Brachen weltweit. Kein Wunder, dass die Umsatzzahlen boomen. Um Innovationen hervorzubringen, bedarf es vielen Faktoren. Hier ein kurzer Einblick wie machineering seinen Innovationsgrad durch Forschung konstant hält.

Simulation hat inzwischen einen festen Platz in der Industrie. Jeder fordert, dass alle Unternehmen endlich simulieren sollen. Aber warum eigentlich? Dafür gibt es klare Argumente.

, von Claudia Zeitler, machineering

Der Weg zum digitalen Zwilling – Eine Anleitung zur Umsetzung

Der digitale Zwilling begleitet Anlagen über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Der gängigen Meinung nach wird das virtuelle Pendant erst mit der realen Inbetriebnahme einer Maschine zum Leben erweckt. Aber das heißt nicht, dass Unternehmen nicht schon viel früher im Entwicklungsprozess von den Vorteilen des digitalen Zwillings profitieren können. Mit dem Simulationsmodell als Basis des digitalen Zwillings können alle Entwicklungsschritte – von der ersten Planung, über die Montage bis hin zur...

Physikbasierte Simulationen kennt jeder aus dem Spielebereich. Was haben aber diese Computerspiele und die Simulation z.B. industrielPhysics von machineering gemeinsam? Richtig, sie setzten auf dieselbe Technologie: den Physikkern.

Jeder einzelne Schritt während des Fertigungsprozesses kann mithilfe unserer Simulationssoftware abgesichert werden. Auch wenn dies bereits während der Planung geschehen war, ist es für das gesamte Team ein enormer Sicherheitsgewinn, die Maschine unmittelbar vor der Fertigung nochmals virtuell in Betrieb zu nehmen. So drohen keine negativen Überraschungen. Ob diese virtuelle Inbetriebnahme nun auf einem Bildschirm oder einer Power Wall stattfindet oder eine VR + AR-Brille herangezogen wird, ist...

, von Dr. Georg Wünsch, machineering

Mit Simulation im Vertrieb punkten. Nutzen oder Spielerei?

Der Vertrieb von mechatronischen Anlagen ist eine große Herausforderung und spezielle Kundenwünsche machen Anlagen zum Unikat. Die Visualisierung von CAD-Daten kann schon in der Akquisitionsphase ein Bild der geplanten Anlage entstehen lassen.

Die Verpackungsindustrie muss besondere Anforderungen erfüllen: Reibungslose Abläufe, kurze Durchlaufzeiten, schnelle Umsetzung der Kundenwünsche und unmittelbare Ergebnisse. Und genau dort gerieten viele Unternehmen an den Punkt, etwas ändern zu müssen, um konkurrenzfähig zu bleiben und die Kunden auch langfristig zufrieden zu stellen.

Ready to start smart engineering?

Fordern Sie jetzt Informationen zu unserer Simulationssoftware industrialPhysics an.

Infomaterial anfordern

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden

Passwort vergessen?

Noch nicht registriert?

Infomaterial anfordern

Um Ihnen gezielte Informationen zukommen zu lassen wie z.B. Branchenbeispiele, wäre es für machineering hilfreich, wenn Sie folgende Fragen beantworten.

* benötigte Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und für eventuelle Rückfragen. Nähere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen erfahren Sie in unserem Impressum.

Alle Unterlagen erhalten Sie kostenlos.