Augmented Automation

Unschlagbare Verbindung aus Augmented Reality und 3D Simulation in Echtzeit.
Simulationsmodelle live erleben.

Gespräch vereinbaren Workshop anmelden

Augmented Automation
Weitere Informationen und Kontakt unter +49 89 7800 5266 oder info@machineering.de

Augmented Automation mit industrialPhysics - einfach, schnell, real

 

Machineering hat mit der Anbindung der AR-Brille HoloLens an die Simulationssoftware industrialPhysics den nächsten Schritt in Richtung Augmented Automation getan. Virtual Reality und Augmented Reality werden immer mehr fester Bestandteil von Simulation. Die Nutzer können noch tiefer in die geplante oder auch schon reale Anlage eintauchen. Durch die physikbasierte 3D-Echtzeit-Simulation stehen auch in der virtuellen Welt Modelle zu Verfügung, die aus realen Daten generiert wurden. Simulation mit industrialPhysics macht einfach Spaß.

 

Vorteile von industrialPhysics mit VR + AR gegenüber anderen Systemen auf einen Blick:

  1. Keine Animation, sondern echte Simulation der Anlage
  2. Simulation läuft in Echtzeit auf VR+ARInteraktion
  3. Änderungen am Modell während der VR+AR Visualisierung möglich
  4. Einsatz des Simulationsmodells entlang der gesamten Wertschöpfungskette
  5. Anbindung an Augmented Reality und Virtual Reality
  6. Wiederverwendbarkeit der Modelle für Folgeprojekte

Gespräch vereinbaren


 

 

Alles augmented: CAD-Integration, SPS-Simulation bis hin zur Robotersimulation

Ganzheitlicher Engineering Ansatz mit industrialPhysics-Simulation möglich

 

 

Mit der Simulationssoftware industrialPhysics bietet machineering ein Tool, das ein ganzheitliches Engineering vom CAD über SPS-Simulation bis zur Robotersimulation ermöglicht.

Basierend auf den CAD-Daten werden alle Parameter in die Simulationssoftware übertragen und so virtuell auf Umsetzbarkeit, reibungslose Abläufe und potentielles Fehlverhalten getestet. Auch bei der Simulation der SPS-Steuerungen unterstützt industrialPhysics durch zeit- und kostensparende Simulation die virtuelle Inbetriebnahme unterschiedlicher mechatronischer Anlagen. Die in die Software integrierte Bibliothek von mehr als 800 Roboterkinematiken rundet das Gesamtpaket ab.

 Unterlagen anfordern

Mittendrin statt nur dabei!

Machineering hat als einer der ersten Simulationssoftware-Anbieter verschiedene Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR)-Brillen an die Software angebunden. Die Anwender können damit noch tiefer als bisher in die visualisierte und simulierte Anlage eintauchen. Diese Brillen eignen sich insbesondere für die Fabrik- und Anlagenplanung sowie für die Überwachung des laufenden Betriebs. So können Anwender in der Entwicklungsphase bspw. in eine leere Industriehalle mithilfe des AR-Systems komplette Anlagen projizieren und realistisch begehen. Bei Änderungen im Produktionsprozess können vor dem Austausch einer Maschine die Änderungen bereits vor Ort betrachtet werden. Darüber hinaus können im Übergang zum Betrieb die Simulationsmodelle aus der Entwicklung zur Visualisierung umfunktioniert und bspw. Prozessdaten wie Standzeiten von Antrieben oder Zustände von verdeckten Einheiten dargestellt werden. Mit dieser schnellen Entwicklung in diesem Bereich geht es einen großen Schritt weiter in Richtung Umsetzung der Industrie 4.0 für Jedermann.

 

VR oder AR? Das ist hier die Frage

industrialPhysics bietet die Anbindung von VR- sowie AR-Brillen. Beide Systeme haben ihre Vorteile und Stärken. Welche Technologie bevorzugt wird, hängt von dem individuellen Einsatz der Brillen ab:

Virtual Reality (VR):

  1. Möglichkeit, in die industrialPhysics-Modelle einzutauchen und dabei bspw. Abläufe zu untersuchen, auch während die Simulation läuft
  2. Anbindung an reale Steuerungen
  3. Handhabungsuntersuchungen möglich
  4. Tiefe Immersion ohne Ablenkung durch die Umwelt
  5. Große Modelle möglich

Augmented Reality (AR)

 

  1. Möglichkeit, industrialPhysics Modelle in die reale Umgebung einzublenden
  2. Was-wäre-wenn-Untersuchungen in der Planung und Entwicklung mit bewegten Objekten und Maschinen (mit realen Steuerungen)
  3. Live-Informationen aus der Steuerung einblendbar
  4. Wahrnehmung der realen Umgebung und Interaktion mit anderen Usern möglich
  5. Keine Trackingsensoren -> uneingeschränkte Reichweite
  6. Interaktion mit weiteren z.B. HoloLens Beutzern möglich


Präsentation anfordern

 

Testen unsere Simulation mit VR+AR Anbindung live!

Augmented Automation mit industrialPhysics

Themenschwerpunkte des Workshops sind:

  • Wie kann eine Simulationssoftware den Entwicklungsprozess einer Anlage verkürzen?
  • Wie lassen sich CAD-Daten einfach in eine Simulationsumgebung umwandeln?
  • Wie realistisch kann die Simulation das Anlagenverhalten abbilden?
  • Welche Rolle spielt die Simulation als prozessbegleitendes Tool in der Automatisierungstechnik?
  • Welcher Nutzen ergibt sich in der Anbindung der Simulation zur Steuerungstechnik (HIL)?
  • Wie unterscheidet sich industrialPhysics von weiteren Simulationsanwendungen?
  • Ist industrialPhysics nur für Simulationsexperten geeignet?

Als besonderes Highlight haben Sie die Möglichkeit, eine physikbasierte Simulation per VR-Brille und AR-Brille zu erleben - die virtuelle Welt eines mit Gestensteuerung bewegten Roboters lässt erahnen, wohin der Weg mit Industrie 4.0 gehen kann. Diese Veranstaltung ist kostenlos.

 

 

Infos und Anmeldung

Das sagen unsere Kunden ...

„Mit industrialPhysics konnten wir ein Projekt möglich machen, das nach klassischem Vorgehen aus Zeitgründen nicht realisierbar war.
Das Beste daran, dem Kunden konnte an der Simulation eine funktionierende Steuerung inklusive HMI präsentiert werden, während die reale Anlage in der Halle gerade aufgebaut wurde. So konnte sich dieser mit der Bedienoberfläche vertraut machen und hier seine individuellen Wünsche verwirklichen.“

Teamleiter Elektrotechnik, Automobilzulieferer

      

 „Endlich konnte ich meine Kollegen von einer Idee überzeugen. Mit industrialPhysics konnte ich nachweisen, dass mein neues Steuerungskonzept funktioniert. Die in der Simulation getestete Software konnte sogar 1:1 für die reale Anlage übernommen werden. Heute sparen wir mit jeder ausgelieferten Maschine erhebliche Kosten ein.“

Steuerungsentwickler, Hersteller von Abfüllanlagen

      

"Ihre Simulation macht einfach Spaß. Dank der bidirektionalen SolidWorks-Schnittstelle sind unsere Iterationszyklen derart kurz, dass es mich jedes Mal vom Hocker haut. Vielen Dank für diese Entwicklung."

Engineer Technical, Pharmaunternehmen

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Die Vorteile von VR + AR in Kombination mit industrialPhysics stehen für sich. Wollen auch Sie unsere Lösung in Ihr Unternehmen integrieren und alle Vorzüge unserer echtzeitfähigen Simulation un dder virtuellen Welten nutzen?

Dann nehmen Sie Kontakt zu unseren machineering-Experten auf. Wir beraten Sie gerne unverbindlich und individuell, welche Möglichkeiten Ihnen mit uns offenstehen und wie Sie von dem Einsatz von industrialPhysics profitieren könnten. Im Rahmen einer Live-Demo lernen Sie unsere Software kennen und können mit uns offene Fragen klären. Zögern Sie nicht und rufen uns an oder schicken uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie. 

Kontaktieren Sie uns.


Ich möchte unverbindlich ein:

* benötigte Angaben